Freitag, 1. Juli 2011

Naturverbunden

Am Dienstag hatte einer, von meinen zahlreichen männlichen Arbeitskollegen Geburtstag. Da es kein "Runder" war, gab es auch keine offiziellen Geschenke. Aber eine kleine Aufmerksamkeit sollte er schon bekommen. Allerdings.... für Männer basteln ist ja immer nicht so leicht, gell. Zumindest mir fällt das schwer. Dieser Kollege ist aber sehr naturverbunden und da drängt sich das Set "nature walk" von SU ja förmlich auf. Da er außerdem noch ein Schoki-Liebhaber ist, ist ja nun auch klar, was ich ihm gewerkelt habe.



Eine Schokiverpackung. Natürlich!! Auf dem elfenbeinfarbenen Cardstock habe ich mit den Farben Granit, Grünbraun und Chili gearbeitet. Also alles so Erdtöne, der Naturverbundenheit wegen.... :-)


Leider ist das Licht beim Fotoshooting mal wieder nicht so prickelnd gewesen, aber das seid ihr von mir ja langsam schon gewohnt. Trotzdem nochmal "sorry", dafür.


Das versprochene Layout ist auch fertig.



Meine Eltern haben meine Schwester und mich, inklusive Anhang, über Pfingsten in den Centerpark im Hochsauerland eingeladen. Da wir ja nicht gerade um die Ecke wohnen, war das mal wieder eine tolles Familienwochenende. Meine Tochter (11) und ihre kleine Cousine (2 1/2) sehen sich ja leider nicht so oft, haben sich aber auf Anhieb wieder verstanden. Diese Bilder sind auf dem Spielplatz entstanden. Lara hat uns einmal mehr ihre Babysitterqualitäten bewiesen und wir Erwachsenen konnten in der Zwischenzeit auf der Bank chillen. Ist ja auch eine Form des Luxus´wenn man (kleine) Kinder hat.


Unter der Klappe versteckt sich das Journaling.


Das ist mal ein echt farbenfrohes Werk für mich gewesen. So bunt geht es bei mir normalerweise nicht zu. Aber ich fand´s hier stimmungsmäßig passend. Und Spaß gemacht hat´s allemal.


Gleich wird es wieder etwas gedeckter mit den Farben. Ich habe noch eine Karte zum 60. Geburtstag für ein Mann zu werkeln. Die Grundidee steht schon. Mal sehen, ob ich sie auch so umgesetzt bekomme. Ihr werdet es sehen......

Bis dahin, habt eine kreative Zeit,


Eure Tatiana

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen