Freitag, 9. Februar 2018

Freitags-Füller #460

Helau! Es ist Faschingsfreitag. In Bayern sind jetzt eine Woche Ferien angesagt (nicht für mich).Und das bedeutet, es wird ruhig auf der Arbeit und ich kann vielleicht ein paar Stunden abbauen.😎

Aber vorher ist da ja noch das Wochenende! YEAH! Endlich ein Wochenende ohne "Verpflichtungen". Frei planbar.😀
Und das muss wie immer, mit Barbaras Freitags-Füller eingeläutet werden.

1.  Momentan verhindert die Situation an meinem Arbeitsplatz meine guten Vorsätze für das Jahr 2018. Aber Besserung ist in Sicht.

2. Dicke Kuschelsocken und eine Wärmflasche setze ich gegen kalte Füße ein. Wenn das nichts hilft, dann gibt es ja immer noch Göfreu.😀

3.  Am liebsten wäre ich eine Lottogewinnerin, dann müßte ichnicht mehr arbeiten gehen. Die Finanzspritze würde mir ein Leben für und mit meinen Hobbies ermöglichen. Ich habe soooo viele Dinge, die ich machen möchte. Dann hätte ich endlich Zeit dafür. Jetzt muss es nur noch mit den Zahlen klappen.😉

4. Es gibt Forderungen die alteingesessenen "Mohrenapotheken" in Friedberg und Frankfurt umzubenennen. Aus rassistischen Gründen. Da frage ich mich, muss das denn sein? Kinners, laßt die Kirche doch mal im Dorf!!

5.  Ich bin dankbar für das Leben, das ich leben darf. Mit allen Rechten, Pflichten,  An- und Unannehmlichkeiten. Auch wenn ich manchmal auf sehr hohem Niveau jammere.😏

6. Eine Handtasche von Taschendieb  würde ich mir wünschen, wenn ich morgen Geburtstag hätte. Habe ich gesehen und mich verliebt. Leider ist sie kein Schnäppchen. Oder hätte ich mir den Weltfrieden wünschen sollen??🙈
 
 7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Spaghetti mit Meeresfrüchten, megayummy und einen ruhigen Abend mit Göfreu und Lieblingskind, morgen habe ich geplant, Klarschiff zu machen und vielleicht im zukünftigen Bastelkeller loszulegen und Sonntag möchte ich kreativ werden. Ein paar Projetkte stehen an !

Jetzt heißt es aber erst mal Endspurt. Das Büro ruft...

Hab ein närrisches Wochenende. Bleib dabei gesund und kreativ,
Deine Tatiana

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen