Samstag, 13. Oktober 2018

Stamparatusworkshop - die Projekte


Der Stamparatus ist ein echtes Wundertool und sehr vielseitig in seinem Einsatzbereich.
Die Projekte habe ich bewußt einfach gehaltenm da ich mit ihnen nur die verschiedenen Techniken aufzeigen wollte .
Begonnen haben wir mit der "hinge"-Technik oder auch "Scharniertechnik" genannt.
Hierbei wird die Stempelplattform mit dem montierten Stempel immer ein Raster weiter eingehängt und abgestempelt.


So ist das Stempelmotiv, wie hier die Lämpchen, auf gleicher Höhe, alle Abdrücke haben den gleichen Abstand und das alles auch noch in Rekordzeit.

Beim nächsten Projekt habe ich den Workshopgästen gezeigt, wie schön sich Schriften mit dem Stamparatus stempeln lassen. Super gleichmäßig. Sogar auf Verpackungen.
Mit dem Stempeln der Rehe habe ich die  Möglichkeit der Massenproduktion aufgezeigt, indem das Motiv einmal gestempelt wird und anschließen mit Framelit oder Handstanze ausgestanzt wird. So eintsteht eine Schablone, die wieder an die gleiche Position wie vorher auf dem Stamparatus platziert werden muss. Dann kann man Blankostanzteile, wie ein Puzzelteil in die Schablone einfügen und den Stempel nach dem Einfärben einfach abdrücken. Tadaaa, der Abdruck sitzt perfekt auf dem Stanzteil.


  
Die Projekte sind alle in der gleichen Farbkombi gehalten: Merlotrot, Schiefergrau, Puderrosa und Kupfer. Die Glitzersteine sind mit dem Alkoholmarker in Bronze angemalt. Da färbt hinterher nichts ab und es passt perfekt zum kupferfarbenen Papier.



Das letzte Projekt war wieder eine Karte, Hier habe ich gezeigt, daß man mit dem Stamparatus auch im Kreis stempeln kann.Die Stempelhilfe ist sooooooo vielseitig.




Leider war die Zeit viel zu schnell verflogen und ich konnte weitere Techniken, wie z.B das Spiegeln von Stempelmotiven oder das Anfertigen von Anhängern, die beidseitig bestempelt sind, nicht mehr zeigen,

Aber es gibt bestimmt ein nächstes Mal und dann bist vielleicht auch Du dabei?!

Kreative Grüße aus dem sonnigen Kahl
Deine







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen