Montag, 18. März 2019

Bastelkarussell Blog Hop Kartentechnik




Hallöchen und herzlich willkommen zum Bastelkarusell Blog Hop im März.
Dieses Mal mit dem Thema Kartentechnik.
Du kommst vielleicht gerade von Iris, die Dich mit der Joy Fold-Kartentechnik begeistert hat.
Ich möchte Dir heute die Drehkartentechnik zeigen. Ich weiß gar nicht, ob sie wirklich so heißt, aber ich nenen sie so.😉


Geschlossen sieht sie nach einer ganz einfachen Karte aus.


Beim Öffnen hat man den Eindruck, daß sich das mittlere Element nach innen "dreht".
Eigentlich eine optische Täuschung, denn es dreht sich nicht wirklich etwas.


Eigentlich ein ganz einfacher Effekt, der ein WOW Erlebnis mit sich bringt.



Für die Karte habe ich folgende Materialien benutzt.



Du brauchst für die Karte einen DIN A4 Karton in Anthrazitgrau und einen DIN A4 Karton in Flüsterweiß
Aus dem anthrazitfarbenen schneidest Du die Grundkarte 21cm x 14,85cm und falzt diese mittig bei 10,5cm. Der Fensterausschnitt ist 7,5cm x 7,5cm groß und liegt vom äußeren und oberen Rand je 1,5cm entfernt.
Für das Innenleben der Karte schneidst Du aus dem restlichen anthrazitfarbenen Karton ein Stück in der Größe 17cm x 14,3cm und falzt es an der langen Seite bei 5cm, 10cm und 15cm. Aus dem verbleibenden schmalen Streifen (2cm) schneidest Du ein Stück heraus, das 2cm breit und 8cm lang ist. Oben sollte ein Steg von 1cm Höhe stehen bleiben.


Aus dem heraisgeschnittenen Quadrat der Grundkarte habe ich mit einem Framelit (7,2cm x 7,2cm) aus dem "Lagenweise Quadrate"-Set das "Drehelement" ausgestanzt . Für den Layer in Flüsterweiß habe ich die Nummer kleiner gewählt (6,5cm x 6,5cm)
Die beiden Layer für das Karteninnenteil haben eine Größe von 4,5cm x 13,8cm.


Bestempelt habe ich die Layer mit Schmetterlingen aus dem Stempelset "Geschickt Gestickt" (FSK S.39) in den Farben Aquamarin und Jade. Der Text ist aus dem gleichen Set und in Anthazitgrau gestempelt.
Die Holzschmetterling, sind ein SAB Produkt, das Du Dir für 60 Euro Bestellwert im März noch gratis aussuchen kannst. Diese Holzteilchen habe ich in ein Versamark-Stempelkissen gedrückt und anschließend in silbernes Embossingpulver getaucht. Mit einem Embossingfön erhitzt entstehten diese süßen, silbern glänzenden, Schmetterlinge.



 Das Innenteil der Karte wird wie eine Ziehharmonika gefaltet. Geklebt werden jeweils NUR die beiden äußeren Streifen (1x 5cm beit und 1x 2cm breit). Dafür legst Du Mitte auf Mitte des äußeren und des inneren Kartenteils und klebst die breitere Lasche zuerst fest.
Dann faltest du das Innenteil wie eine Ziehharmonika zusammen und klappst das äußere Kartenteil auf das Innere. Hört sich kompliziert an, ist aber ganz logisch beim Basteln. Die schmale Lasche (2cm) wird dabei zur Mitte nach hinten geklappt.


Anschließen sollte die Karte so aussehen.😀


Um das Drehelement korrekt zu positionieren wird die Karte zugeklappt und Kleber, wie auf dem Foto unten ersichtlich, auf das rechte innere Teil aufgebracht.
In dem ausgeschnittenem Quadrat kann nun das Drehelement ausgerichtet werden. Wichtig! Nur auf die rechte Seite Klebstoff aufbringen, sonst funktioniert der Mechanismus nicht.



Anschließend habe ich die Karte noch mit den embossten Holzschmetterlingen und Glitzersteinen gepimpt.😀 Und fertig ist die WOW-Karte



Bei meinem letzten Workshop@Home haben wir diese Kartentechnik in quadratischer Form gewerkelt. Und so sah diese aus.



Hier haben wir mit den Farben Kussrot und Schwarz gearbeitet. Dazu hat das Glanzpapier aus der SAB perfekt gepasst.



Den Holzschmetterling haben wir passend mit schwarzem Pulver embossed.

Ich hoffe ich konnte Dich mit meiner Idee inspirieren und Du hast Lust zum Nachbasteln bekommen.
Jetzt kannst Du zu Evi weiterhüfen, die Dich ebenfalls mit einerinteressanten Kartentechnik begeistern möchte. Viel Spaß dabei...

https://www.kreativglueck.de/2019/03/18/ziehkarte-fuer-geschenkkarten-mit-embossingtechnik/
Vielleicht hat Dir mein Beitrag gefallen, dann würde ich mich über einen Kommentar sehr freuen.
Ich freue mich natürlich ebenfalls sehr, wenn du mal wieder in meinem kreativBereich rein schaust.😊
Bis dahin, bleib´ kreativ,
Deine










Und hier ist noch eine Liste mit allen BlogHop-Teilnehmern:
  1. Sandra Herzog - https://herzerlskreativecke.at/2019/03/18/bastelkarussell-kartentechnik/
  2. Frieda Rauscher - https://stempelkreativ.wordpress.com/?p=5365
  3. Linda Sack- triangel tri fold card - www.lisakartentraeume.wordpress.com
  4. Anja Hoff - pausiert
  5. Birgit Heßdörfer - Eclipse Karten Technik - https://kreativstempel.com/2019/03/18/eclipse-karten-technik/
  6. Iris Philipps - Joy fold card - https://perlen-und-papierhimmel.blogspot.com/2019/03/bastelkarrussel-bloghop-thema.html
  7. Katja Lange -pausiert
  8. Tatiana Grübler - Drehkarte - https://kreativbereich.blogspot.com/2019/03/bastelkarussell-blog-hop-kartentechnik.html
  9. Evi Bosselmann - https://www.kreativglueck.de/2019/03/18/ziehkarte-fuer-geschenkkarten-mit-embossingtechnik/

Kommentare:

  1. Liebe Tatiana, die Kartentechnik ist wirklich sehr einfach nachzubasteln und macht echt was her. Habe nach deinem Workshop auch gleich eine Karte nachbasteln müssen, weil sie mir so sehr gefällt. Auch der Tipp den Schmetterling zu wissen ist genial. Mach weiter so mit solchen kreativen Ideen. LG Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Manuela für Deinen liebenKommentar. Ich werde mir Mühe geben, euch weiterhin schöne Projekten zu den Workshops zu präsentieren.
      Liebe Grüße
      Tatiana

      Löschen
  2. Liebe Tatjana!
    Oh cool, sogar mit Anleitung! Am Wochenende werde ich diese Kartentechnik gleich mal nachbauen!
    Vielen Dank für mitmachen!
    Kreative Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra, vielen Dank für Deinen Kommentar. Falls Du Fragen zur Anleitung hast... einfach melden.;-)
      Liebe Grüße
      Tatiana

      Löschen